Was ist denn das für ein Topfen?

Gar nicht tiefgekühlt, sondern mutig und frech präsentiert sich die Profi-Tiefkühlmarke Caterline in ihrer neuen Werbekampagne.

Wie man auf eine Marke aufmerksam macht

Caterline ist die neue Premium-Tiefkühlmarke für Profis. Sie vereint künftig alle süßen und pikanten Tiefkühlprodukte der Profikoch-Sortimente, die bisher unter den Marken Knorr und Carte D’Or vertrieben wurden. Diesen Markenwechsel galt es publik zu machen und gleichzeitig die Markenbekanntheit von Caterline zu steigern.

Gschmackige Sprüche bringen die Köche zum Schmunzeln

Das Ziel der neuen Kampagne war, sich klar vom Einheitsbrei der Produktwerbung im Profikochsegment abzuheben. Und das ist auch gelungen. Mit einem Spiel aus Redewendungen und frechen Sprüchen in Verbindung mit dem Produkt entsteht eine Zweideutigkeit, über die nahezu jeder Leser stolpert und in seinem Gesicht ein Schmunzeln hinterlässt. Zuallererst ist es die Neugierde, die einem einfängt. Denn wer bewirbt schon mit „Wenn das kein Schmarren ist“ sein Produkt? Beim Weiterlesen wird es dem Leser sofort klar. Hier stellt die Marke ihr Produkt, den Schmarren, auf eine freche und humorvolle Weise dar. So verschafft sich die Marke Aufmerksamkeit und verankert sich positiv in den Köpfen der Zielgruppe.

Des Chefkochs Geheimnis

Neben der Werbekampagne hat infect auch den Markenclaim erneuert. Die Marke Caterline steht für hochwertige Tiefkühlprodukte, die die höchsten Ansprüche der besten Köche erfüllt. Dennoch bleibt es meist ein Geheimnis der Küche, dass manche Speisen mit Tiefkühlprodukten verfeinert werden. Dabei sind die Vorteile von hochwertigen Tiefkühlspeisen nicht von der Hand zu weisen, garantieren sie doch neben der Effizienz eine gleichbleibend hohe Qualität der Speisen auch bei großem Gästeandrang. Und es sind noch viele weitere Vorzüge, die hinter der Marke Caterline stecken. Diese wollen entdeckt werden, bleiben aber bis dahin des Chefkochs Geheimnis.


10. August 2017 | Zurück zu den Schlagzeilen



  Schlagzeilen  

Ein Affentheater für Ad-Monkey

In der neuen Werbekampagne für die Agentursoftware namens Ad-Monkey lässt infect so richtig die Affen los.

mehr lesen

Eine mobile Usability zum Abheben

Die Fluggäste des Flughafen Graz finden nun noch einfacher und noch schneller die wichtigsten Infos am Smartphone. Dafür sorgt die neue Landingpage, die von infect speziell für mobile Endgeräte optimiert wurde.

mehr lesen